U in den Beinen - Wie mache ich es ohne zu verspannen?

Eine Teilnehmerin des ABSR 1 Kurses hat mich im siebten Modul per E-Mail gefragt:

Was kann ich tun, damit ich mich beim U mit den Beinen nicht verspanne? Beim innerlichen Zusammenführen der Beine bzw. beim Spannung aufbauen im unteren System scheine ich mich zu verkrampfen (obwohl ich die Bewegung eher als subtil empfinde).

Ich habe geantwortet:

Versuch einmal, achtsam deine Unterschenkel und Waden zu spüren und das Zusammenströmen zuerst dort zu erzeugen, so zart wie möglich. Und das Zusammenströmen in den Beinen und im Körper von dort aus zu bewirken. Kann es sein, dass alles dann viel sachter wird, mehr von Wärme geprägt ist und die Leistengegend natürlich und ohne Schmerzergebnis durchströmt wird?

Oder versuche, ob du das Zusammenströmen nicht direkt machst, sondern es als Gegenstrom zu einem nach links und rechts Weitwerden erzeugen kannst. Versuche also, in den Beinen und im Becken nach links und rechts weit zu werden und das Zusammenströmen nur als Gegenstrom dazu zu empfinden.

Hilft etwas davon?

Zurückgemeldet wurde, dass der erste Tipp geholfen hat, besser in die Übung hineinzukommen. Durch zusätzliches  Entspannen des Kreuzbeins nach unten hat sich dann als Folge das von oben beschriebene Gefühl des „Weitwerdens" eingestellt. Das wurde als eine Wohltat nach einem anstrengenden Bürotag erlebt.

0 comments

There are no comments yet. Be the first one to leave a comment!

Leave a comment